Zuletzt aktualisiert am 9. Oktober 2022

Flubromazolam ist ein neuartiges synthetisches Beruhigungsmittel aus der Klasse der Benzodiazepine, das bei Verabreichung anxiolytische, enthemmende, sedierende, muskelentspannende und gedächtnisunterdrückende Wirkungen erzeugt und somit ein „Downer“ ist. Es ist unglaublich potent (aktiv im Mikrogrammbereich) mit einer ungewöhnlich langen Wirkungsdauer von 18 Stunden.

Flubromazolam hat für seine potenzielle Verwendung in der kurzfristigen Behandlung von Angst, Schlaflosigkeit, akute Anfälle, und die Sedierung von Patienten im Krankenhaus festgestellt worden, Allerdings ist es derzeit ausschließlich von Online-Shops für Designerdrogen für den Einsatz als Freizeitdroge verkauft und wurde nicht formal untersucht.

Jegliche Kommentare zu seiner Pharmakologie sind reine Spekulation, basierend auf den subjektiven Effekten, die es hervorruft, und seiner strukturellen Ähnlichkeit zu Triazolam, Pyrazolam und anderen Benzodiazepinen.

Es ist erwähnenswert, dass das plötzliche Absetzen von Benzodiazepinen für Personen, die über einen längeren Zeitraum regelmäßig Benzodiazepine einnehmen, potenziell gefährlich oder lebensbedrohlich sein kann, was manchmal zu Krampfanfällen oder zum Tod führen kann. Es wird dringend empfohlen, die Dosis zu reduzieren, indem die tägliche Einnahmemenge über einen längeren Zeitraum schrittweise verringert wird, anstatt abrupt abzusetzen, was Ausschleichen genannt wird.

Chemie von Flubromazolam

Flubromazolam ist eine Chemikalie aus der Klasse der Benzodiazepine. Flubromazolam ist benannt nach den Fluor-, Brom- und Triazol-Substitutionen an seinem Benzodiazepin-Kerngerüst (FLUorine-BROMine-AZOLe-AM). Flubromazolam gehört zur Klasse der Benzodiazepine, da es einen 1,4-Diazepinring enthält, der an einen substituierten Benzolring kondensiert ist. An diese bicyclische Struktur ist an R7 Brom gebunden. Zusätzlich ist an diese Struktur ein fluorsubstituierter Phenylring an R5 gebunden.

Flubromazolam enthält außerdem einen methylierten Triazolring, der an R1 und R2 des Diazepinrings kondensiert ist und diesen einschließt. Flubromazolam gehört zu einer Klasse von Benzodiazepinen, die diesen kondensierten Triazolring enthalten, den sogenannten Triazolobenzodiazepinen, die durch die Endung „-zolam“ gekennzeichnet sind.

Pharmakologie von Flubromazolam

Benzodiazepine erzeugen eine Vielzahl von Effekten, indem sie an die Benzodiazepin-Rezeptorstelle binden und die Effizienz und die Effekte des Neurotransmitters Gamma-Aminobuttersäure (GABA) verstärken, indem sie auf dessen Rezeptoren einwirken. Da diese Stelle der am stärksten ausgeprägte hemmende Rezeptorsatz im Gehirn ist, führt seine Modulation zu den sedierenden (oder beruhigenden) Effekten von Flubromazepam auf das Nervensystem.

Die antikonvulsiven Eigenschaften der Benzodiazepine können teilweise oder vollständig auf die Bindung an spannungsabhängige Natriumkanäle und nicht an Benzodiazepin-Rezeptoren zurückzuführen sein.

Orale Dosierung von Flubromazolam

Erste (spürbare) Wirkung50μg
Leichte Wirkung100 bis 150μg
Mittlere Wirkung150 bis 250μg
Starke Wirkung250 bis 400μg
Sehr starke Wirkung400μg+

Orale Wirkungsdauer von Flubromazolam

Insgesamt12 bis 18 Stunden
Erste (spürbare) Wirkung30 bis 60 Minuten
Nachwirkungen24 Stunden+

Körperliche Wirkung von Flubromazolam

  • SedierungFlubromazolam hat das Potenzial, extrem sedierend zu sein und führt oft zu einem überwältigend lethargischen Zustand. Bei höheren Dosierungen führt dies dazu, dass die Anwender plötzlich das Gefühl haben, extrem schlafentzogen zu sein und tagelang nicht geschlafen zu haben, was sie dazu zwingt, sich hinzusetzen und sich im Allgemeinen so zu fühlen, als ob sie ständig am Rande der Ohnmacht stehen, anstatt körperliche Aktivitäten zu unternehmen. Dieses Gefühl des Schlafentzugs nimmt proportional zur Dosierung zu und wird schließlich stark genug, um eine Person in die vollständige Bewusstlosigkeit zu zwingen.
  • Verlust der motorischen Kontrolle
  • Atemdepression
  • Schwindel
  • Muskelentspannung

Kognitive Wirkung von Flubromazolam

Die kognitiven Wirkungen von Flubromazolam lassen sich in mehrere Komponenten aufgliedern, die sich proportional zur Dosierung zunehmend verstärken. Der allgemeine Mindtrip von Flubromazolam wird von vielen als einer von intensiver Sedierung und verminderter Hemmung beschrieben. Es enthält eine große Anzahl typischer kognitiver Wirkungen von Depressiva.

Paradoxe Effekte

Paradoxe Reaktionen auf Benzodiazepine wie verstärkte Krampfanfälle (bei Epileptikern), Aggression, erhöhte Angst, gewalttätiges Verhalten, Verlust der Impulskontrolle, Reizbarkeit und suizidales Verhalten treten manchmal auf (obwohl sie in der Allgemeinbevölkerung mit einer Inzidenzrate von unter 1% selten sind).

Diese paradoxen Effekte treten mit größerer Häufigkeit bei Freizeitkonsumenten, Personen mit psychischen Störungen, Kindern und Patienten mit hohen Dosierungen auf.

Nachwirkungen von Flubromazolam

  • Rebound-Angst – Rebound-Angst ist ein häufig beobachteter Effekt bei angstlösenden Substanzen wie Benzodiazepinen. Sie entspricht typischerweise der Gesamtdauer, die unter dem Einfluss der Substanz verbracht wurde, zusammen mit der Gesamtmenge, die in einem bestimmten Zeitraum konsumiert wurde, ein Effekt, der leicht zu Zyklen von Abhängigkeit und Sucht führen kann.
  • Traumpotenzierung oder Traumunterdrückung
  • Restschläfrigkeit – Während Flubromazolam als wirksames Schlafmittel eingesetzt werden kann, kann seine Wirkung bis in den Morgen danach anhalten, was dazu führen kann, dass sich die Anwender für ein paar Stunden, wenn nicht sogar wesentlich länger, „groggy“ oder „dumpf“ fühlen.
  • Verlangsamung des Denkens
  • Desorganisiertes Denken
  • Reizbarkeit

Beitragsbild: u/intempoking via Reddit: Flubromazolam, a strong benzo, anxiety is gone, fairly euphoric and hypnotic. Careful dosing with this one.

Große Teile dieses Artikels sind direkte Übersetzungen aus dem PsychonautsWiki.

Ich berufe mich dabei auf die Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0 des Wikis, weshalb dieser Artikel auch darunter fällt.

Our Score
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Insgesamt: 1 Durchschnittlich: 5]
%d Bloggern gefällt das: