Verbesserung der Ausdauer

Ausdauerverbesserung kann als eine erhöhte Fähigkeit beschrieben werden, körperlich und geistig anstrengende Aktivitäten ohne die Entwicklung von Müdigkeit durchzuführen. Obwohl dieser Effekt häufig mit Stimulation verwechselt wird, unterscheidet er sich, da es sich nicht um eine direkte Erhöhung des Energieniveaus handelt. Stattdessen handelt es sich um eine Steigerung der Belastbarkeit bei der Durchführung einer Aktivität in Kombination mit einer Abschwächung der allgemeinen Müdigkeit.

Psychoaktive Substanzen, die die Ausdauer einer Person ohne Stimulation direkt erhöhen, werden als Aktoprotektoren (actoprotectors) bezeichnet. Diese sind definiert als „Substanzen, die die Stabilität des Körpers gegenüber physischen oder mentalen Belastungen erhöhen, ohne den Sauerstoffverbrauch oder die Wärmeproduktion zu steigern“ Obwohl Aktoprotektoren extrem selten sind, gibt es viele Substanzen, die in der Lage sind, neben anderen Effekten wie Stimulation, Fokussteigerung und Motivationssteigerung auch eine Steigerung der Ausdauer zu bewirken. Dazu gehören häufig die meisten Stimulanzien wie Amphetamin und bestimmte Psychedelika wie LSD.

Drogen, die diese Wirkung auslösen können:

%d Bloggern gefällt das: