Taktile Unterdrückung

Taktile Unterdrückung kann als eine Abnahme der Fähigkeit beschrieben werden, den Tastsinn in einer Weise zu spüren, die zu einem allgemeinen Taubheitsgefühl im ganzen Körper führen kann. Auf höheren Stufen kann sich dies schließlich bis zu dem Punkt steigern, an dem die körperlichen Empfindungen vollständig blockiert sind und der Körper vollständig betäubt ist.

Die taktile Unterdrückung wird oft von anderen zeitgleichen Effekten wie Schmerzlinderung und körperlicher Euphorie begleitet. Sie wird am häufigsten unter dem Einfluss von moderaten Dosen dissoziativer Substanzen wie Ketamin, PCP und DXM ausgelöst. Sie kann jedoch auch unter dem Einfluss von Opioiden und bestimmten GABAergen Dämpfungsmitteln auftreten.

Drogen, die diese Wirkung auslösen können:


Große Teile dieses Artikels sind direkte Übersetzungen aus dem PsychonautsWiki.

Ich berufe mich dabei auf die Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0 des Wikis, weshalb dieser Artikel auch darunter fällt.

%d Bloggern gefällt das: