Muskelrelaxation

Muskelentspannung kann als die Erfahrung beschrieben werden, dass Muskeln ihre Steifheit oder Anspannung verlieren, während sie entspannt und bequem werden. Dieser Effekt ist besonders nützlich für diejenigen, die gegenwärtig unter Muskelkrämpfen, Schmerzen und Hyperreflexie leiden.

Die Muskelentspannung wird oft von anderen, gleichzeitig auftretenden Effekten wie Sedierung und Angstunterdrückung begleitet. Sie wird am häufigsten unter dem Einfluss moderater Dosierungen von depressiven Substanzen wie verschiedenen Benzodiazepinen, GABAergen und Opioiden hervorgerufen. In geringerem Maße kann sie jedoch auch unter dem Einfluss von Cannabinoiden auftreten.

Drogen, bei denen dieser Effekt auftreten kann:

%d Bloggern gefällt das: