Farbverschiebung

Unter Farbverschiebung versteht man die Erfahrung, dass sich verschiedene Objekte in der äußeren Umgebung verschieben und ihre Farbe durch einen sich ständig wiederholenden Zyklus ändern, der in einer fließenden Bewegung über die Oberfläche des Objekts verläuft. Zum Beispiel kann sich Moos auf einem Felsen sichtbar von Grün zu Rot zu Blau zu einer beliebigen anderen Farbe und dann wieder zurück zu Grün im Stil einer sanften und nahtlosen animierten Schleife verschieben. Dieser Effekt ist besonders stark und tritt wahrscheinlich auf, wenn die ursprüngliche Farbe des Objekts hell oder deplatziert war.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Farbverschiebung wird oft von anderen zeitgleichen Effekten wie Farbverstärkung und Farbersatz begleitet. Sie wird am häufigsten unter dem Einfluss moderater Dosen psychedelischer Substanzen wie LSD, Psilocybin und Meskalin hervorgerufen. Es kann aber auch in geringerem Ausmaß unter dem Einfluss bestimmter Entaktogene wie MDMA, MDA und 6-APB auftreten.

Beispiel

Drogen, die diese Wirkung auslösen können:


Große Teile dieses Artikels sind direkte Übersetzungen aus dem PsychonautsWiki.

Ich berufe mich dabei auf die Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0 des Wikis, weshalb dieser Artikel auch darunter fällt.

%d Bloggern gefällt das: