Zuletzt aktualisiert am 13. August 2022

Thailandurlaub geplant? Coole Sache. Thailandurlaub geplant und ihr wollt dort Drogen konsumiert? Oh, oh. Ich hoffe ihr wisst, auf was ihr euch (potenziell) einlässt. Falls nicht, dient dieser Artikel als kleiner Ratgeber um nicht im berüchtigtem Hochsicherheitsgefängnis von Thailand landen zu müssen, dem Bang Kwang.

Rechtliche Lage von Drogen in Thailand

Der Konsum, als auch der Besitz von Drogen aller Art ist in Thailand illegal und somit strafbar. Es wird, wie in Deutschland, zwischen Konsum, Besitz und der „Härte“ der jeweiligen Droge unterschieden. So wird das Strafmaß festgelegt.

Was droht, wenn man mit Drogen erwischt wurde?

Falls es geschehen ist und ihr tatsächlich erwischt wurdet (lasst das am besten erst gar nicht zu), ist gutes Verhandlungsgeschick gefragt. Viel Spaß, wenn ihr kein Thailändisch könnt. Zu eurem Glück ist aber Thailand eines „dieses“ Länder, bei dem die Polizei eventuell von einer Strafanzeige ablässt, wenn ihr mit Geldscheinen vor ihrem Gesicht rumwedelt. Klappt in Deutschland leider nicht.

Das Durchschnittsgehalt von Polizisten in Thailand beläuft sich auf 7000 bis 9000 Baht, was ca. 175 bis 225€ sind. Fangt bei 250€ an und gebt zur Not eben noch mehr, wenn erwünscht. Lieber regelt ihr das so, als über den anderen Weg.

Man muss anmerken, dass das in der Regel nur mit Marihuana oder Haschisch funktioniert.

Solltet ihr euch, aus irgendeinem Grund, dafür entscheiden haben, euch in eurem Thailandurlaub Heroin zu spritzen, Kokain zu ziehen oder ein Teil (MDMA) einzuschmeißen (waren es die billigen Preise?) und dann auch noch erwischt wurdet, habt ihr es nicht anders verdient.

Okay, das meine ich natürlich nicht ernst. Ich wünsche niemandem Knast in Thailand.

Aber bei diesen „harten“ Drogen, wird die strafe bedeutend schwerer Ausfallen. Das Strafmaß beginnt zwar bei Geldstrafen und Gefängnisstrafen auf Bewährung, leider sind aber mehrere Jahre oder sogar lebenslänglich Gefängnis keine Seltenheit.

In letzterem Fall dürft ihr hoffen, dass eure Fall bekannt wird und einen diplomatischen Skandal auslöst und sich Deutschland einschaltet, um euch zu befreien. Das ist wegen anderen Delikten in der Vergangenheit schon passiert (man denke an Otto Warmbier), aber dürfte bei Drogenkonsumenten in Thailand zu bezweifeln sein.

Bei lebenslänglich in Thailand würde ich gucken, dass ich mich in der Zelle irgendwie umbringen kann. Traurig, aber wahr.

Passt in Thailand unbedingt auf. Thailand hat sehr strenge Drogengesetze. Die Regierung setzt sogar Spitzel ein, die sich als Drogendealer ausgeben. Da sind Touristen (und die erkennt man leicht, wir sind immerhin in Asien) ein gefundenes Fressen.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Insgesamt: 1 Durchschnittlich: 5]
%d Bloggern gefällt das: