Appetitsteigerung

Die Appetitanregung (auch als Heißhunger, bzw. im englisch-sprachrigen Raum als „the munchies“ bekannt) kann als die Erfahrung einer deutlichen Zunahme des Hunger- und Appetitgefühls einer Person beschrieben werden. Dies führt sowohl zu einem gesteigerten Verlangen, Lebensmittel zu essen, als auch zu einem gesteigerten Genuss ihres Geschmacks.

Die Appetitsteigerung wird am häufigsten unter dem Einfluss moderater Dosierungen orexigener Verbindungen wie Cannabinoiden, Mirtazapin, und Quetiapin induziert. Sie kann jedoch auch unter dem Einfluss anderer Substanzen wie GABAerge Depressiva, trizyklischen Antidepressiva (TZAs), tetrazyklischen Antidepressiva, Antihistaminika der ersten Generation, den meisten Antipsychotika und vielen Steroidhormonen auftreten.

Drogen, die diese Wirkung auslösen können:

%d Bloggern gefällt das: