Anfallunterdrückung

Die Anfallsunterdrückung (Seizure suppression) ist eine Wirkung, die durch Medikamente verursacht wird, die als „Antikonvulsiva“ bekannt sind. Diese Medikamente verhindern oder verringern die Schwere und Häufigkeit der Anfälle bei verschiedenen Arten von Epilepsie.

Die verschiedenen Arten von Antikonvulsiva können auf unterschiedliche Rezeptoren im Gehirn wirken und unterschiedliche Wirkungsweisen haben. Zwei Mechanismen, die bei Antikonvulsiva wichtig zu sein scheinen, sind eine Verstärkung der GABA-Wirkung und die Hemmung der Natriumkanalaktivität. Andere Mechanismen sind die Hemmung von Kalziumkanälen und Glutamatrezeptoren.

Die Anfallsunterdrückung wird am häufigsten unter dem Einfluss moderater Dosierungen bestimmter GABAerger Verbindungen und bestimmter Cannabinoide induziert.

Drogen, die diese Wirkung auslösen können:


Große Teile dieses Artikels sind direkte Übersetzungen aus dem PsychonautsWiki.

Ich berufe mich dabei auf die Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0 des Wikis, weshalb dieser Artikel auch darunter fällt.

%d Bloggern gefällt das: